Home
News - Aktuelles
BFV - Aktuelles
Wir über uns
Abteilungen
Mitglied werden
Fotoalben
Interessante Links
Impressum
Gästebuch
Interner Bereich
Archiv
U17 Kreismeister2011
U17 Bezirksmeistersc
DFB-Mobil 2011
B-Jugend Meister2011
F-Jugend Meister2011
NW-Event 2012
Trikotspende F-Ju 12
BFV-Ehrung Lu 2012
Spende für 1. u 2. M
Spende-E1-2013
Soccerpark-E1
Saisonstart 2013_14
GV 2013
Trikotspende E 2013
NW-Tegernsee-13
Abschluss E 2013_14
Trikotspende 1. 2014
E-Jg - SSV Jahn E-Jg
1. M Futsal Meister
Neue Pächter ab06/15
E-Jgd Sportfest 2015
E-Jdg Abschluss 2015
A-Jgd Saison 2015_16
B-Jgd Saison 2015_16
BFV Pokals SG SarIll
D9 Trikotspende 2015
NW-Ochsenkopf-15
NW-Englmar-14
2016 BFV-Sozialpro
Aufstieg 2015/2016
Regenjacken2016
EinlaufKiddis_Okt16
Hans-Dorfner-2018


seit 06/2005


 

Nordic-Walking Event 2005 (Hier findet Ihr Fotos)

„Gigantische Teilnehmerzahl“ auf zwei Strecken – Viele Preise bei Tombola

Viele Nordic Walker sind dem Aufruf der SpVgg Illkofen gefolgt und haben am ersten Event der zweiten Staffel „Mit Nordic Walking den Landkreis Regensburg kennenlernen“ teilgenommen. Bürgermeister Höchstetter schickte mit einem Startschuss die 266 Walking- Freunde auf die 6 bzw. 11 km lange Strecke. Der Nachwuchs war auf einer geführten 2,5 km langen Kinderstrecke unterwegs. Die teilnehmerstärksten Gruppen kamen aus Mintraching und Sünching. Bei der anschließenden Tombola gab es mehr als 100 Sachpreise zu gewinnen, darunter sehr hochwertige Nordic Walking- Ausrüstung.

Wochenlang hat das Organisationsteam der Nordic Walking- Abteilung der SpVgg Illkofen  diesen Event vorbereitet. Hanni Lederer, Helga Lorenz, Erika Graf, Elisabeth Rosenmüller und Brigitte Beimler haben Sponsoren gesucht, geeignete Strecken ausgewählt, Kuchenspender und ehrenamtliche Helfer mobilisiert, Werbeplakate aufgehängt und immer wieder Rücksprache mit den zuständigen Stellen des Landkreises gehalten. Der Aufwand hat sich gelohnt, denn Hanni Lederer, die Leiterin der Nordic Walking- Abteilung der SpVgg Illkofen, konnte am Samstag 266 Walking- Begeisterte am Sportheim in Illkofen begrüßen.

Die Nodic Walking- Abteilung der SpVgg Illkofen war an diesem Wochenende der erste Ausrichter von vier Events im Rahmen der zweiten Staffel „Mit Nordic Walking den Landkreis Regensburg kennenlernen.“ Schon um 12:30 Uhr konnten sich die Walker, die bis von Teugn und Schwandorf angereist waren, bei einer gemeinsamen Meridiangymnastik unter der Leitung von Manuela Köck für den Wettstreit vorbereiten. Reges Interesse fanden auch die neueste Nordic Walking- Ausrüstung, die Sport Hermann aus Neutraubling mit einem Pavillion und die Firma "Seamless and more" aus der Regensburger Pfarrergasse in einem Salewa- Iglu präsentierten. Für die Kinder hatte Georgine Kronschnabl, die in Illkofen einen Schönheitssalon betreibt, ein Schminkzelt aufgebaut und auch am Infostand der Gmündner Ersatzkasse, wo man kostenlos eine Köperfettanalyse durchführen lassen konnte, vertrieben sich viele Wettkämpfer noch die Zeit bis zum Start.

Pünktlich um 13:00 Uhr schickte dann Bürgermeister Albert Höchstetter im Beisein von MdL Phillip Graf von Lerchenfeld und MdL Sylvia Stierstorfer die 266 Teilnehmer mit einem Startschuss auf die Strecke. Zur Wahl stand eine 6 km und 11 km lange Strecke. Beide Strecken führten zunächst am Donaudamm entlang nach Friesheim, wo die kürzere der beiden nach Süden abbog und über die Friesheimer Flur bis zum Friesheimer Hölzl führte. Dort wurden die Walker mit Getränken, Obst und Powerriegeln versorgt, ehe sie an den Bade- und Fischweihern entlang zurück zum Sportheim marschierten. Die längere Strecke führte in Friesheim am Donaudamm entlang weiter bis zum Sarchinger Weiher, wo die Walker ebenfalls versorgt wurden. Nachdem sie dann den Badeweiher halb umrundet hatten, ging es auch für diese Walker Richtung Friesheimer Hölzl, wo die beiden Strecken wieder zusammentrafen.

 

Für die Kinder hatte Hanni Lederer mit ihrem Team eine eigenen Kinderstrecke (2,5 km) ausgewählt, so dass eine Viertelstunde nach den Großen auch die Kleinen unter der Führung von Christiane Lederer auf die Strecke gehen konnten. Die jüngste Teilnehmerin, Elena Hammerschmid aus Illkofen war gerade einmal fünf Jahre alt. Die älteste Teilnehmerin war mit 76 Jahren Maria Neumeier aus Kiefenholz.

Beim diesem Event ging es nicht darum, wer als erster in Ziel käme, sondern das Motto „Dabeisein ist alles“ war oberstes Gebot. Und so kamen die ersten Walker bereits eineinhalb Stunden später wieder ins Ziel, wogegen vierzig Minuten darauf sich dann auch die letzten Wettkämpfer bei Kaffee, Kuchen, Bratwürsten und Getränken auf der Terrasse des Sportheims von den Strapazen erholen konnten.

Dort konnte Helmut Luderer, der erste Vorsitzende der SpVgg Illkofen und Hausherr der Veranstaltung, dann nicht nur die 266 Walking- Freunde begrüßen, sondern auch MdL Sylvia Stierstorfer, die stellvertretende Landrätin und zweite Bürgermeisterin der Gemeinde Barbing Elisabeth Regensburger und Bürgermeister Albert Höchstetter waren unter den Gästen. Sein Gruß galt auch dem stellvertretenden Landrat Bruno Schleinkofer, der die Organisation der zweiten Staffel „Mit Nordic Walking den Landkreis Regensburg kennenlernen“ offiziell betreut und selbstverständlich auch am Event in Illkofen aktiv teilgenommen hat, sowie Lorena Aichner vom SV Diesenbach, die als Mitorganisatorin Hanni Lederer und ihr Team von der SpVgg Illkofen tatkräftig unterstützt hatte. „Viel Arbeit wurde geleistet und viele Helfer waren nötig,“ resümierte Vorsitzender Helmut Luderer. „aber ihr habt den Verein würdig vertreten.“ Stellvertretend für die vielen Helfer des Events überreichte er als kleines Dankeschön einen Blumenstrauß an die Abteilungsleiterin Hanni Lederer.

Vierzehn Feuerwehrler der Feuerwehren aus Illkofen, Eltheim, Friesheim und Sarching regelten nämlich den Verkehr und sorgten für die Sicherheit der Walker auf der Strecke. Im Notfall wäre das Sanitätsteam Andrea Schmidt, Andrea Koller und Hans Schmid den Walkern auf der Strecke beigestanden. Tanja Graf und Bernhard Holleitner verwalteten die Teilnehmer am PC und für das leibliche Wohl der Gäste sorgten viele freiwillige Helfer der Nordic Walking Abteilung. Dabei waren die Helfer unter all den Teilnehmern leicht zu erkennen, waren sie doch alle von der GEK mit roten T-Shirts mit dem Aufdruck „Mir geht’s gut!“ ausgestattet worden.

Diesen Spruch nahm Bürgermeister Albert Höchstetter auch als Leitmotiv seiner Grußworte. „Wenn ich so in die Runde schaue, sehe ich, dass es Ihnen gut geht,“ meinte das Gemeindeoberhaupt und wusste auch warum dies so sei. Einerseits habe man in Illkofen diesen Landkreis- Event bestens vorbereitet, andererseits wären die Teilnehmer gerade durch eine der schönsten Landschaft im südöstlichen Landkreis mit Blick auf das Tor zu Niederbayern und den Bayerischen Wald gewalkt. „Ich freue mich, dass sich die Nordic Walking- Abteilung der SpVgg Illkofen bereit erklärt hat, diesen Event auszurichten. Ich bin stolz darauf, dass Hanni Lederer mit ihrer Abteilung dies so gut organisiert hat und an ihrem Applaus erkenne ich, dass Sie sich in Illkofen wohlgefühlt haben.“

Stellvertretender Landrat Bruno Schleinkofer war von der „gigantischen Teilnehmerzahl“, die bei den bisherigen Events noch nicht erreicht worden war, überrascht. Sein Dank galt ebenfalls dem Organisationsteam der SpVgg Illkofen. Mit den Worten „Bis in zwei Wochen,“ verabschiedete er sich und erinnerte damit an den zweiten Event der Staffel, der am Samstag, 1. Oktober 2005 in Lappersdorf stattfinden wird.

Bei der anschließenden Tombola, an der jede Anmeldekarte teilnahm, wurden mehr als 100 Sachpreise verlost. Humorvoll brachte „Moderator“ Heiner Kronschnabl vom T-Shirt, über Tupperware, Fitness-Gutschein, Funktionsunterwäsche, Rucksäcke und Pulsuhren alles an den Mann bzw.- die Frau. Besonderes Glück hatten dabei Klarissa Hirsch (DJK Duggendorf), Maria Neumeier (Kiefenholz) und Gerhard Grieb (SV Sulzbach), die die Hauptpreise, hochwertige Nordic Walking- Ausrüstung, gewannen.

Schließlich wurden noch die drei teilnehmerstärksten Gruppen ausgezeichnet. Da zwei Gruppen mit jeweils 13 Teilnehmern an der Veranstaltung teilgenommen haben, musste das Los entscheiden. Den größten Pokal konnte letztendlich die Gruppe aus Mintraching mit nach Hause nehmen, Das Team aus Sünching und die Mannschaft der DJK Duggendorf (10 Teilnehmer) mussten sich mit Platz zwei und drei zufrieden geben.

Im Fotoalbum findet Ihr noch ein paar Fotos!

Hier gehts wieder zur NW-Seite!

to Top of Page

SPVGG ILLKOFEN e.V. ; Brennereiweg 1; 93092 Illkofen | info@spvgg-illkofen.de